Inkontinenz assoziierte Dermatitis

Auf der folgenden Seite erfahren Sie, wie Sie sich mit Marly Skin® Hautschutzschaum vor Brennen und Juckreiz am Po, vor Hautreizungen durch Blasenschwäche und Dermatitis durch Inkontinenz schützen können und Sie erfahren,
warum Salben für den Schutz im Intimbereich ungeeignet sind.

Inkontinenz assoziierte Dermatitis - Boost

Marly Skin® – Das Original – und Hautstress hat keine Chance mehr!

Marly Skin® – Das Original – und Hautstress hat keine Chance mehr!

Eine Inkontinenz-assoziierte Dermatitis (sog. IAD) ist eine Entzündung der Haut im Genitalbereich, auch Windeldermatitis oder Windelausschlag genannt. Die Windeldermatitis ist eine Sonderform der Feuchtigkeitswunde. Der ständige Kontakt mit Urin oder Stuhl irritiert die Haut und es bildet sich ein Ausschlag bzw. Ekzeme. Die Haut um die betroffenen Stellen entzündet sich stark.

Marly Skin® zeigt neue Wege für langanhaltenden und wirksamen Hautschutz bei Inkontinenz auf.

Marly Skin® schützt Ihre Haut garantiert!

Marly Skin®

  • verhindert, dass schädliche Feuchtigkeit an die Haut gelangt
  • schützt vor mechanischen und chemischen Einflüssen, z.B. den aggressiven Substanzen in Urin und Stuhl
  • verhindert Rötungen und Entzündungen und hilft, dass diese rasch abklingen
  • schützt vor Wundscheuern und verhindert Leistenekzeme (Wolf)
  • zur Stabilisierung des Wundrandes bei Dekubitus
  • zum Schutz der empfindlichen Haut bei Inkontinenz
  • zieht sofort ein und ist auf der Haut weder sichtbar noch spürbar
  • ist leicht und sauber zu handhaben
  • fettet nicht, dadurch werden die Saugporen von Windeln oder Vorlagen nicht verstopft oder verklebt
  • schützt wirksam 4-6 Stunden
  • löst sich ohne Rückstände von selbst auf, kein Entfernen notwendig
Marly Skin® schützt Ihre Haut garantiert!

Die Anwendung von Marly Skin® ist sauber und einfach

Die Anwendung von Marly Skin® ist sauber und einfach
  1. Die Haut wird mit einem Syndet gereinigt und dann gut abgetrocknet.
  2. Vor Gebrauch die Marly Skin® Dose kräftig schütteln und eine etwa walnußgrosse Menge Schaum (Normanwendung) entnehmen.
  3. Marly Skin® dünn auf die zu schützende Hautfläche auftragen und gut einreiben. Je nach Größe der Fläche die Anwendung wiederholen.

Experten Tipp

Herkömmliche Salben und Cremes für den Intimbereich führen oft zu einer massiven Okklusion (Verschluss) der Haut und schädigen damit die Haut nicht nur erheblich, sondern verstopfen die Saugporen von Windeln und Auflagen und reduzieren deren Saugfähigkeit.

Im Intimbereich und am Po kann es dadurch zu unnötigen Hautreizungen kommen.

Das Risiko kumulativ-toxischer Ekzeme bei inkontinenten Patienten kann durch die Verwendung von Marly Skin® reduziert werden.

Experten Tipp

Ein beeindruckendes Ergebnis!

In einer klinischen Studie an der Universitäts-Hautklinik Freiburg sollte untersucht werden, welche Unterschiede es bei der Verwendung von unterschiedlichen Hautschutzmitteln im Zusammenhang mit dem Gebrauch von Windeln gibt.

Es wurden 3 handelsübliche Hautschutzprodukte auf die Haut eines Erwachsenen aufgetragen. Dabei wurden die einzelnen Präparate markiert.

Es kamen zum Einsatz:

  • KPA (Kontrollpräparat A in Form von Creme mit hoher Konsistenz)
  • KPB (Kontrollpräparat B in Form einer Lotion)
  • KPC (Kontrollpräparat C Marly SKin®)

Nach einer Verweildauer der Windeln von 30 Min. wurden diese abgenommen und mit Blaulicht bestrahlt, um den Abdruck der aufgetragenen Präparate auf der Windeloberfläche sichtbar zu machen.

Ergebnis:

Ein beeindruckendes Ergebnis!

Der größte Teil der Windeloberfläche ist imprägniert wenn eine herkömmliche Salbe oder Lotion verwendet wurde.

Nur bei der Verwendung von Marly Skin® (KPC) wird dies vermieden.

Bei 60-80 Prozent der Windeloberfläche befindet sich der Urin zwischen der Windel und der Haut!

Im Anschluss an den Test wurden auch die aufgenommenen Flüssigkeitsmengen ausgedrückt. Das Ergebnis war das gleiche!
Nur 20 bis 40 Prozent der zu absorbierenden Flüssigkeit wurde von den Windeln aufgenommen.

Bei Marly Skin® waren es 100% !

Marly Skin® – Das Original